21. Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Es ist vollbracht! Sechseinhalb Monate bzw. 28 Wochen sind seit dem ersten Punktspiel Anfang September 2012 vergangen. In diese Zeit passten neben bis zu max. 22 Punktspielen (He LLB) und 46 Trainingsterminen (bei 2x je Woche) zum Beispiel auch noch 5 Wochen Schulferien, Krankheiten, Geburts- und Feiertage sowie ein klein wenig Zeit für Privates und/oder die Familie. Das klingt doch eher nach Leistungs- als nach Breitensport.

Wochen(end)rückblick.
Die mU12 hatte in dieser Woche noch zwei Spiele zu bestreiten. Am Mittwochabend gab es einen Heimsieg (73:66) gegen TuS Lichterfelde 2. Am Samstagvormittag kam es in Teltow zum Zusammentreffen mit dem RSV Eintracht. Nach respektabler Leistung (50:78 Niederlage) beim neuen U12 Oberliga-Meister wurde die Saison mit Platz 7 abgeschlossen. Die jungen Männer der U20 siegten in ihrem letzten Saisonspiel am Samstag beim VfL Lichtenrade mit 66:62. Damit wurde auch der 6. Platz in der Oberliga 2 gesichert.

Am Sonntagvormittag trat unsere Mini U11A1 erfolgreich beim TSV Spandau 1860 mix an (69:67). Die Minis der U8 spielten zur gleichen Zeit zuhause gegen Basketball Berlin Süd. Unsere Kleinsten belohnten sich nach einer couragierten Leistung mit einem gewonnenen Spiel und so vielen Körben wie noch nie (48:26). Prima.

In der Altersklasse 1999/2000 spielte am Sonntag die mU14-2 gegen die 2. Mannschaft des VfB Hermsdorf. Mit dem Ergebnis (55:67 Niederlage) wurde am Ende ein 4. Platz erzielt. Danach musste die 1. Mannschaft der mU14 gegen Gäste aus Marzahn antreten. Die einmal übernommene Führung gaben die Jungs bis zum Ende nicht mehr ab und siegten mit 95:85 gegen die Basket Dragons. Dadurch verbesserte man sich um einen Platz auf Platz 4 der Landesliga B. Die jungen Burschen der mU16-2 beendeten bei den Berlin Baskets 2 die Spielzeit 2012-2013. Nach der 49:105 Niederlage belegte man in der Bezirksliga den 7. Tabellenplatz. Der letzte Auftritt in der Saison gehörte der Mini U9. Beim Friedenauer TSC war um 15:00 Uhr Sprungball. Die Friedenauer Mannschaft, derzeit das beste Team im Jahrgang 2004, gewann gegen unsere Mixteam (32:66).

Zwei Ereignisse bedürfen jedoch noch einer besonderen Erwähnung, der Auftritt der Herren am Samstagabend und der wU13 am Samstag und Sonntag in der Max-Schmeling-Halle.
Knapper geht es nicht. Unter diesem Stichwort lässt sich das Spiel unserer Herren beschreiben. Zu Hause gegen den Tabellenersten ASV Moabit unterlag man mit einem Punkt (78:79). Nach einer 13-Punkte Führung des BBC zur Mitte des 4. Viertels zeigten die bärenstarken Gäste, warum Sie in der Landesliga ganz vorne stehen. Sie holten den Rückstand auf und gewannen das Spiel in den letzten Sekunden. Trotzdem Glückwunsch an das Team von Coach Roman für den 2. Platz.

Die Mädchen der wU13 setzten der erfolgreichen Saison 2012/13 eine (silberne) Krone auf. Beim Turnier um die Berliner Meisterschaft gewannen sie am Samstag das Halbfinale gegen den VfB Hermsdorf mit +4 (53:49). Im Finale galt es dann, gegen TuS Lichterfelde 1 zu bestehen. In dieser Saison traf man noch nicht aufeinander, da die Gegnerinnen bereits erfolgreich in der wU15 Oberliga (!) mitmischten. Jeder der 19 eigenen Punkte musste hart erarbeitet werden, die hohe Qualität der Gegnerinnen ließ sich nicht entscheidend eindämmen (128). Egal. Gratulation an unsere Berliner Vizemeisterinnen und Trainerin Ines.

Jetzt heißt es für alle Spielerinnen und Spieler, nach Ostern neue Teams bilden, die Größe von Ball sowie Trainingsanzug überprüfen und weiter fleißig trainieren. Viel Spaß im Frühjahr und Sommer.
<KW>