GERMAN FINAL 3x3 Basketball

Veröffentlicht am .

Dass 3x3 nicht immer 9 sein muss, konnte man heute bei den Deutschen Basketball Meisterschaften beobachten. Bei dem Spiel Drei gegen Drei (3x3) handelt es sich um eine Art des Street Basketball mit etwas mehr Regeln und richtigem Kampfgericht nebst Schiedsrichter. Letzterer war gerade bei den Männern und ganz großen Jungs notwendig, weil es mitunter bei aggressivem Vollkontaktspiel doch recht hitzig zuging.

Zu coolen Beats fanden sich am heutigen Tag die besten Mannschaften aller Altersklassen vor der o2-Arena mit Blick auf die wunderschöne Oberbaumbrücke und der geschichtsträchtigen East-Side-Gallery ein. Der blaue Himmel bei bestem Sonnenschein umrahmte das bunte Treiben in perfekter Weise.

Unsere BBC-Spieler wU13 alias BasCats konnten sich für diese Meisterschaften über die School Finals im Street Basketball qualifizieren. Das erste Spiel ging dann auch gleich gegen die altbekannten Alba-Spielerinnen alias THE FIGHTER GIRLS, denen man schon in den School Finals als einzige unterlag. Es wurde frisch aufgespielt, allerdings waren die Einzelaktionen der besten Spielerin der FIGHTER GIRLS dann doch zwingender und bei uns rollte der Ball zu oft aus dem Korb statt rein. Kurz vor dem Ende sah es dann fast noch so aus, als könnten wir das Spiel offen halten. Doch anstatt mit einem Fernwurf mit 09:07 auf 2 Treffer Rückstand zu verkürzen, sprang auch hier der Ball wieder aus dem Korb und wir verloren letztlich 11:05.

Beim 2. Spiel gegen die Mädels von Kalbe/Milde e.V. lief es dann deutlich besser. War das Spiel anfangs noch ausgeglichen, konnte man mit der Zeit einen komfortablen Vorsprung heraus arbeiten, den man auch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gab - gewonnen wurde schließlich 11:04.

Da die Nürnberger Ninja Turtels den langen Weg nach Berlin scheuten, ging das 3. Spiel kampflos an uns und man war im Finale - wieder gegen die THE FIGHTER GIRLS. Natürlich wollte man es diesmal etwas besser machen, doch zwei schöne 2 Punktwürfe von der 3-er Linie, ein phantastischer Unterhand-Korbleger sowie einen schöner Spielzug mit klasse Abschluss reichten dann doch nicht für die große Überraschung aus. 12:06 ging das Spiel verloren und damit hatten wir nach dem Vize-Triple aus 2012/2013 (Berliner Vizemeister, Ostdeutscher Vizemeister, School Final Streetball Vize) nun auch noch den 3x3 Vize.

Getreu dem ABBA-Song "the winner takes it all" gab es für den Deutschen 3x3 Basketball Meister vom Sponsor eine dicke Belohnung: Sportrucksack, Basketball, Handtuch, Mini-Bag und einen Pokal. Wir als Vizemeister gingen total leer aus - nicht einmal eine Urkunde als Beweis gab's in die Hand. Na ja, etwas blieb dann doch. Es gab noch sehenswerte sehr spannende Finals bei den Männern und Frauen. Die Erfahrung solch eines Turniers hat sich für Spieler wie Zuschauer gelohnt und die Turnier-Trikots sind eine schöne Erinnerung daran. Wer kann überdies von sich behaupten, als frisch gekürter Deutscher-3x3 Basketball Vizemeister in die Spielsaison zu starten... :-)
<AM>