Fünfzehntes Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Wie sagte es ein Freizeitspieler am vergangenen Freitag so schon: "... jetzt heißt es, den Rost abzuschütteln ...". Vielleicht aber auch das eine oder andere Gramm zu viel wieder durch Bewegung loszuwerden. Insgesamt 12 Köpenicker Mannschaften waren in Berlin und Brandenburg unterwegs. Fahrzeiten von bis zu 1,5 Stunden waren zu bewältigen. Anbei die Ergebnisse.

Minibereich bis U11 (1 Sieg, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen)
Bei den Minis war es das Wochenende der Gäste. Die U9 startete am Samstagvormittag um 10:00 Uhr in das Wochenende. Daheim gegen TuS Lichterfelde 1 unterlag man mit 30:83 Punkten. Eine halbe Stunde später war die U10F zu Besuch bei Tus Lichterfelde 1. Die Gäste aus Köpenick verdienten sich mit Spielwitz und Einsatz einen Punkt (68:68). Die U10A.1 war am Samstag ab 12:00 Uhr Gastgeber. Der DBV Charlottenburg 2 entführte als Gast ebenfalls die Punkte (12:89). Die U11F nahm beim RSV Eintracht 1 ebenfalls die Punkte mit (89:54).

Oberliga (3 Niederlagen)
Der VfL Lichtenrade begrüßte am Sonntag unsere U12. In einem engen Spiel unterlagen die Jungs knapp mit 60:65. Die wU13 mussten gegen unmittelbare Rivalinnen in der Tabelle spielen und möglichst punkten. Leider konnte City Basket nach 40 Spielminuten einen 46:53 Auswärtssieg feiern. Veränderungen gab es bei der U14-1. Nach der Vorrunde stieg man in die Oberliga 2 ab. Zu Besuch beim TSV 1860 Spandau waren die Spieler zu liebe Gäste. An Punkte war da nicht zu denken (54:87 Niederlage). Eine Chance auf Wiedergutmachung bietet sich allen Mannschaften bereits in 1-2 Wochen.

Landesliga (3 Siege)
Gegen die Mädchen von TuS Lichterfelde 3 konnte sich das Mixteam der U12-2 beweisen. Mit dem 60:27 Sieg wurde auch ein guter Leistungsnachweis abgeliefert. Mit dem VfB Hermsdorf 2 musste sich unsere wU17 auseinandersetzen. Am Anfang ging es bei unseren Mädels noch etwas konfus zu, das änderte sich jedoch schnell im Verlauf des Spiels. Streckenweise konnten wunderbare Spielzügen bewundert werden, das Zuschauen hat Spaß gemacht. Am Ende wartete ein verdienter 61:28 Sieg. Die mU18 traf Zuhause auf den SSC Südwest, welcher nur fünf Akteure dabei hatte. Da auch im Verlauf der Begegnung kein weiterer Akteur der Gäste auftauchte (und somit keine Möglichkeit der Auswechselung bestand) wurde die Partie am Ende deutlich vom BBC (100:38) gewonnen.

Bezirks- und Kreisliga (2 Niederlagen)
Wenn es heißt, das Spiel findet in der Knaakstraße statt, dann wissen viele, es geht wieder gegen Alba Berlin. Unsere mU14-2 spielte bei Alba 5. Nach der Niederlage im Hinspiel schien die Ausgangslage klar. Aber die Spieler stemmten sich trotz Foultrouble bis 5 Minuten vor dem Ende (Stand 50:52) erfolgreich dagegen. Als dann 4 von 7 Spielern die Schlussminuten auf der Bank verfolgten, war das Ende vorprogrammiert (50:68). Das neu formierte Team der mU16 bestritt am Samstag das erste Punktspiel in der Bezirksliga Staffel B. Gegen die Berlin Tigers 2 hingen im Heimspiel die Trauben (noch) zu hoch (33:90).
<KW>