Sechzehntes Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Bergfest! Bergfest?
Das neue Jahr ist knapp zwei Wochen alt, aber schon rechnen einige mit Vorfreude, dass es nur noch 2 Wochen bis zu den Winterferien und den Halbjahreszeugnissen sind. Eine Woche frei, das zählt ja kaum als richtige Unterbrechung. Bis dahin ist für unsere Spielerinnen und Spieler, die in den Altersklassen "Menschen ab 6 Jahren" am Spielbetrieb teilnehmen, noch einiges zu absolvieren. Dieses Wochenende hatten 11 Teams den Kampf um Punkte und Ergebnisse anzunehmen. Eine Mannschaft bekam die Punkte sogar, ohne sich zu bewegen.

Minibereich bis U11 (3 Siege und 1 Niederlage)
Kampflos gewonnen (20:0) hat die U8 gegen City Basket Berlin. Im Heimspiel der U10F war der Gast besser. Mit 38:63 unterlagen die Kinder der BG Zehlendorf 1. Sonntag früh ab 10:00 Uhr war das Mixteam der U11F (ein Mädchen und sechs Jungen) schon hellwach. Die Gegenspieler von City Basket Berlin 1 wurden mit 99:47 besiegt. Mit dem letzten Wurf in letzter Sekunde von der Mittellinie (landete auf dem Ring) verfehlte man den Kuchen ganz knapp. Der wurde auch bei der U10A.1 verpasst, jedoch vom Gegner. Immerhin 2 Punkte (besser als keine) erzielte die U10A.1 beim VfB Hermsdorf 1, der Gastgeber jedoch 99. Das Ergebnis der U9 bei der BG Zehlendorf 1 wird noch nachgereicht. Nachtrag: Ein 58:40 Sieg konnte errungen werden. Prima!

Oberliga / Oberliga–Vorrunde (3 Siege und 1 Niederlage)
Siegreich ging die mU12 aus dem Wochenende. Gegner DBV Charlottenburg 1 konnte mit 57:43 bezwungen werden. Samstag um 18:00 Uhr war Sprungball der wU13 bei Alba Berlin 1. Mit dem knappen 47:42 Sieg konnten die direkten Rivalinnen im Kampf um die Teilnahme an der Endrunde der Berliner Meisterschaft auf Abstand gehalten werden. Nicht wirklich gefordert wurde die wU15 im Heimspiel gegen die BG Zehlendorf 1 (105:22). Am Samstag war die mU16-1 bei TuS Lichterfelde 2 zu Gast. Nachdem schon vier Wochen bei TuS Lichterfelde 3 nach Verlängerung verloren wurde (letztlich als 0:20 gegen den BBC gewertet), unterlag der BBC unglücklich mit 2 Punkten (75:77).

Landesliga (1 Niederlage)
Ersatzgeschwächt ging die mU12-2 am Sonntagmittag in der Landesliga 2 bei Hellas Basket 1 mix unter (24:117).

Bezirks- und Kreisliga (2 Siege)
Den punktgleichen Tabellennachbarn SV Empor Berlin 1 (Platz 5) empfing die mU14-2 (Platz 4) am Sonntagmittag im OSZ. In einem engen Spiel war der BBC am Ende verdient siegreich (77:66). Die 2. Herren haben es zuhause gegen den DBV Charlottenburg 6 richtig krachen lassen. Der knappen Niederlage aus dem Hinspiel folgte ein 101:56 Sieg und bestätigte die gute Form der Hinrunde. Ob in der Altersklasse noch jemand einen Kuchen backen muss? Oder ist eher eine Runde gesunder Gerstensaft auszugeben?
<KW>


Spielberichte 2. Herren
Je gemütlicher die spielfreie Zeit war, desto zügiger schreitet nun unser Spielplan voran. Einige unserer Herren 2 Spieler erwarten innerhalb von 10 Tagen 6 Spiele. Am 18.01. begann unsere erste Etappe in der zweiten Herrenmannschaft, am 21.01. trafen wir auf Mixalot und fünf Tage später, am Samstag, wird uns Hermsdorf besuchen.

BBC vs. Charlottenburg
Das Hinspiel kam einem kompletten Systemausfall gleich. 44:47 verloren wir in Charlottenburg. Klar, dass nach dieser katastrophalen Darbietung das letzte Wort noch nicht gesprochen war.

Im ersten Viertel kamen wir den Charlottenburgern noch zu freundlich entgegen. Wir spielten deren Spiel und ließen den Ball langsam laufen. Resultierend daraus führten wir auch nur 20:16. Im zweiten Spielabschnitt begannen wir zunehmend, unser eigenes Spiel zu performen. Endlich suchten wir uns die Lücken und machten es den Gästen mit schnellem Laufspiel schwer. 49:33 stand es zur Halbzeit, bereits 5 Punkte mehr, als wir im gesamten Hinspiel erzielen konnten.

Im dritten Viertel machten wir Nägel mit Köpfen. Bedauerlicherweise waren die Lücken in unserer Verteidigung teils zu groß, so dass Charlottenburg wieder unnötige 16 Punkte erzielen konnte. Zum Glück stimmte die Offensive und neben dem einen oder anderen Dreier gab es auch einige Dunks zu begutachten. 72:49 nach Viertel 3. Die Gäste konnten sich nicht mit den Schiedsrichtern abfinden und wirkten etwas eingeschnappt. Diese Einladung nahmen wir „dunkend“ an. Von Gegenwehr konnte man nicht mehr wirklich reden, da die Gäste die letzten 10 Minuten mehr oder weniger nur noch auf dem Feld vor sich hinvegetierten. 29:7 im letzten Abschnitt war dann noch mal ein eindeutiges Ausrufezeichen. 101:56 endete somit Spiel 1 von 3 für unsere Herren 2.

BBC vs. Mixalot
Am Montag um 20:15 nach Zehlendorf zu fahren ist nicht immer ein Fest. Es stand das Nachholspiel vom 12. Januar gegen BFC Mixalot an. Nach dem 67:41 Sieg aus dem Hinspiel war ein erneuter Erfolg Pflicht. Mit dem Tip-off erwischten wir die Gegner auf dem falschen Fuß und bereits nach wenigen Minuten verbuchten wir einen zweistelligen Vorsprung, der sich bis zum Spielende nicht mehr aufheben sollte. 33:14 zeigte das Scoreboard nach 10 Minuten für uns (man darf erwähnen, dass die Größenvorteile mehr als deutlich auf unserer Seite lagen). Im zweiten Viertel schalteten wir einen Gang zurück. Die Gastgeber gaben sich nicht auf und kämpften gut gegen uns an. Obwohl das Spiel sehr friedlich verlief, machten die Schiedsrichter einen unnötig großen Auflauf und verbaten allen Spielern bis Spielende, auch nur die geringste Emotion zu zeigen. Zur Halbzeit ließ sich der Vorspung nicht erhöhen und wir gingen mit 53:35 in die Pause.

Viertel drei schalteten wir noch einen Gang tiefer. Die Konzentration im Abschluss war nicht mehr so vorhanden wie zuvor (mag man an einem Montagabend mal ein Auge zudrücken). 65:46 nach Viertel drei. Die letzten zehn Minuten begannen erst nicht sehr viel besser, jedoch konnten wir uns von Minute zu Minute noch einmal mehr aufrappeln und legten auch noch den einen oder anderen Fastbreak hin. Nach dem letzten 29:13 Viertel fiel das Endergebnis mit 94:59 für uns doch noch recht eindeutig aus.
<RS>