Einundzwanzigstes Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

So langsam laufen die ersten Segelschiffe unserer Köpenicker Reederei wieder in den sicheren Hafen ein. Nach rund 6 Monaten auf hoher See und mehr oder weniger abenteuerlichem Reiseverlauf konnten bereits 2 Viermaster mit Käpt'n und weiblicher Crew erfolgreich an Land gehen. Aufgrund guter Wendemanöver gelang es, die Konkurrenz hinter sich zu lassen und ordentlich Ladung zu machen. Dadurch muss man nun in 2 Wochen noch einmal für 2 Tage zur Windjammerparade nach Zehlendorf auslaufen, um sich Preise abzuholen. Obwohl alle Mannschaften gut vorbereitet auf die Reise gingen, kämpfen andere Boote noch mit der Strömung, wechselhaftem Wetter und Seeungeheuern, vereinzelt droht sogar der Untergang. Was sich aber jetzt schon sagen lässt ist, dass alle Leicht- oder Vollmatrosen unglaublich viele Erfahrungen gesammelt haben, die sie bei zukünftigen Reisen anwenden können. Von insgesamt 11 Schiffen konnten an diesem Wochenende Nachrichten empfangen werden. Welche, lest Ihr nachfolgend.

Einmaster "Mini" (2 Siege und 2 Niederlagen)
Eine ausgeglichene Bilanz erreichten die Minimannschaften. Unsere Kleinsten von der U8 traten am Samstagmorgen im OSZ gegen TuS Lichterfelde 1 an (14:74). Unmittelbar danach spielte die nächsthöhere Altersklasse U9 gegen DBV Charlottenburg 1 (46:20). Am gleichen Tag trat unsere U10F bei Alba Berlin 2 an (35:84), während am Sonntag die U11F zu Gast beim DBV Charlottenburg 1 war (80:54).

Viermaster "Oberliga" (2 Siege und 3 Niederlagen)
Den Anfang machte am Samstag die mU12 bei den Weddinger Wieseln. Personell geschwächt unterlagen sie knapp mit 38:46. Ohne ihre zwei Auswahlspieler Alex und Phillip trat die mU14-1 im Heimspiel gegen TSV Spandau 1860-1 an. Die beiden Doppellizenzspieler traten an diesem Wochenende in der Oberliga 1 zweimal für den VfL Lichtenrade an. Sie erreichten mit Lira den 2. Platz und qualifizierten sich damit für das Endturnier um die Berliner Meisterschaft. Gratulation. Somit gab es aber auch mehr Spielzeit für die "zweite" Reihe der mU14. Diese schlug sich gut. Aufgrund der deutlichen Größenvorteile hatten letztlich die Gäste die Nase vor (68:92). Die wU15 hatte es sich von den Ergebnissen her eigentlich verdient, ebenfalls um die Berliner Meisterschaft zu spielen. Aufgrund zweier Minuspunkte (durch 2 Spiele, bei denen man nicht antrat) kam es am Samstag zu einem Endspiel. Die punktgleichen Tabellennachbarinnen von City Basket 1 hätten sich mit einem Sieg einen der begehrten Turnierplätze sichern können. Aber unsere jungen Damen hatten etwas dagegen. Mit einem deutlichen 76:52 Sieg belegen die BBC-Spielerinnen nunmehr den 3. Tabellenplatz und sind qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch. Die mU16-1 belohnte sich nach guten Leistungen in den letzten Wochen endlich wieder mit einem Sieg. Der RSV Eintracht 1 konnte im Heimspiel mit 82:74 besiegt werden. Die nächste Niederlage verkraften müssen die 1. Herren. Beim Friedenauer TSC 1 unterlag man mit 50:71. Nur noch 3 Spiele bis zur Saisonabrechnung. Ein weiterer Sieg ist nötig, um sicher über den Strich und damit in der OL zu bleiben. Wir drücken die Daumen.

Dreimaster "Landesliga" (1 Niederlage)
In einem engen Spiel verlor die mU18-1 am Ende knapp gegen die Gäste von City Basket Berlin 2 mit 6 Punkten (65:71).

Zweimaster "Kreisliga" (1 Sieg)
Die 2. Herren trafen im Auswärtsspiel am Sonntagfrüh auf den Berliner SV 92-2. Dass es nicht zu früh war, bewies der 77:55 Sieg.
<KW>