Erstes Ostercamp für Köpenicker Grundschüler

Veröffentlicht am .

Team

Zum ersten Mal veranstaltet der BBC 90 Köpenick unter der Leitung des Head Coaches Florian Pätzolt vom 07. bis 10.04.2015 ein Ostercamp für Köpenicker Grundschüler. 17 Kids im Alter von sechs bis zehn Jahren haben die Chance, sich an vier Tagen ein bisschen auszutoben. Neben basketballspezifischen Einheiten liegt der Schwerpunkt auf der Bewegung. Bei tollem Wetter an den ersten beiden Camptagen konnten sich die Kids auf dem Bolzplatz beweisen, mit Stelzen über den Hof laufen oder auch Frisbee spielen.

KreisKreis

Natürlich soll die Verpflegung nicht zu kurz kommen. Neben kleinen Snacks wie Bananen, Äpfeln und Müsliriegeln während den Trainingseinheiten gab es am ersten Tag Nudeln mit Tomatensauce und heute leckere Hotdogs.

Verpflegung

Am morgigen Mittwoch ist ein bisschen Entspannung angesagt. Nachdem am Morgen bis zum Mittag noch ein bisschen an der Wurftechnik und Passtechnik gearbeitet wird, sollen sich die Kids bei dem Basketballfilm „Space Jam“ ein paar Tipps und Tricks für ihr eigenes Spiel holen.

Die Coaches um Florian, Philon und Julia freuen sich auf die kommenden zwei Tage.

Shirt

Zweite Hälfte

Die ersten zwei Tage lagen erfolgreich hinter den Kids und dem Trainerteam. So starteten 18 Kids in die letzten Tage unseres ersten Ostercamps für Köpenicker Grundschüler. Voll motiviert und bei tollem Wetter hieß es, die ersten Minuten noch an der frischen Luft zu genießen. Beim Bolzen auf dem Schotterplatz oder bei einem imaginären Pferderennen für unsere Mädels hatten alle sehr viel Spaß. Um kurz nach halb 10 hat Coach Florian dem Drängeln um die Öffnung der Turnhalle nachgegeben und so ging es in der Halle weiter.

Gruppe

Einige schnappten sich sofort die Basketbälle, andere ein paar Hula Hoop Reifen und spielten das sehr beliebte Spiel „Schweinchen in der Mitte“. Es herrschte wirklich eine tolle Stimmung unter den Kids. Der Donnerstag sollte ein bisschen ruhiger werden und zur Entspannung dienen. So gab es nur eine Vormittagstrainingseinheit in der Halle. Nach dem Mittagessen, bei dem es Kartoffeln und Quark gab, war ein Videonachmittag angesagt. „Space Jam“ stand auf dem Plan.

Bei frisch gebackenen Muffins (Danke an Anne-Marie) und leckerem Eis ging es los. Der Film kam bei allen Kids richtig gut an und wurde sogar mitgelebt. Beim Spiel der Aliens gegen Michael Jordan und seine Looney Tunes wurde gejubelt, aber auch die bösen Aliens ausgebuht. Es war ein sehr schöner und erfolgreicher dritter Camptag.

Pause

Der letzte Tag war gekommen. Noch eine Vormittagstrainingseinheit stand auf dem Programm. Ballhandling und Korbleger waren die Schwerpunkte. Großer Ehrgeiz entwickelte sich bei beiden Teams beim ABC-Spiel. Doch nach und nach machte sich die körperliche Müdigkeit der Kids sichtbar. Die letzten vier Tage haben geschlaucht und alle haben immer 100% gegeben. Bevor sich am Nachmittag alle noch einmal bei einem kleinen Basketballturnier messen konnten, gab es zum Mittag Bouletten mit Mischgemüse und Kartoffelbrei. Ich, Julia, freue mich sehr, dass es allen Kids so gut geschmeckt hat. Vielen Dank für euer positives Feedback.

Urkunde

Beim abschließenden Basketballturnier waren deutliche Fortschritte bei allen Kids zu erkennen und es war schön zu sehen, wie viel Spaß alle hatten. 16:15 Uhr trafen wir uns alle noch einmal in der Halle und für jedes Kind gab es noch eine Teilnahmeurkunde.

Zum Abschluss möchten wir Coaches uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Ihr habt toll mitgemacht und es war schön, mit euch die vier Tage zu verbringen. In den letzten Tagen habt ihr euch sehr gut entwickelt und wir würden uns sehr freuen, den Einen oder Anderen bei uns im Verein wiederzusehen.

O-Töne von den Kids und den Eltern:
„Juul hat das Camp sehr gefallen, vielen Dank!“
„Danke für die tolle Woche im Basketball Camp! Da Anne-Marie sehr begeistert war, wollten wir uns für das Probetraining anmelden.“

Ganz liebe Grüße, eure Coaches Florian, Philon, Michael und Julia

Team

<Julia>