3. Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Dienstag ist Kinotag. Natürlich nicht in jedem Kino. Zwei bis drei Besuche reichen und mit dem Gesparten könnte man sich eine DVD (z.B. in ca. vier Monaten den empfehlenswerten Nowitzki-Film) kaufen.

Wer Basketball liebt, dem sei hier aber auch der Film "Phoenix in der Asche" (Untertitel: Ein Jahr im Abstiegskampf) von Jens Pfeffer zu empfehlen. Der Titel sagt alles über die Handlung des Dokumentarfilms aus. In Berlin lief er relativ kurz Ende 2011 in den sogenannten Programmkinos. Seitdem haben meine Familie und ich u.a. auch Phoenix Hagen (speziell die Trainer) ins Herz geschlossen.

Dieses Wochenende war erstmalig wieder richtig Betrieb in den Hallen. 14 Spiele mit Beteiligung des BBC standen an. Anbei die Infos.

Minis

Von unseren Miniteams waren die mU9 sowie die U11A1 (zweimal) aktiv. Für unsere Jüngsten, von denen viele bereits eine U8-Saison hinter sich haben, gab es gegen VfL Lichtenrade noch keinen Erfolg (22:54) zu feiern. Die U11A1 bestritt am Samstag eine erfolgreiche Fahrt nach Spandau (75:28 beim TSV 1), während man am Sonntag beim Schulteam Alba Berlin Kollwitz 5 (49:63) unterlag.

Weibliche Teams

Zwei Heimspiele mit zwei Siegen und eine Auswärtsniederlage. Die wU13 bestritt ihr erstes Punktspiel gegen ALBA Berlin 2. Mit der Leistung knüpften die Mädchen an den Turniersieg im Vorbereitungsturnier des BBC 90 vor zwei Wochen an und erreichten einen 100:10 Sieg. Das gibt neben zwei Punkten auch einen leckeren Kuchen. Die wU15 ließ sich vom traditionell starken VfB Hermsdorf 1 nicht die Butter vom Brot nehmen und gewann im OSZ mit +7 (58:51).

Das zweite Punktspiel bestritten unsere Damen bei der BG 2000 Berlin 2 (47:72 Niederlage). Das Ergebnis ist zweitrangig, obwohl natürlich niemand gerne verliert. Vielmehr ist es einfach erfreulich, dass es mit dieser Mannschaft für unsere jüngeren Jahrgänge Vorbilder und ein langfristiges Ziel gibt. Schaut man auf die Homepage des Berliner Basketball Verbandes, muss man erstaunt zur Kenntnis nehmen, wie wenig Ligen (3) und Mannschaften (29) es bei den Damen im Vergleich zu den Herren (9/~80) gibt. Um so wichtiger, dass der BBC 90 auch auf dieser Landkarte erscheint.

Männliche Teams

Der Jahrgang 2003 erreichte in der Oberliga den einzigen Sieg einer männlichen Mannschaft. Beim DBV Charlottenburg wurde mit 89:76 gewonnen. Der Wechsel von vier Spieler (bis Mini U11) auf fünf Spieler (ab U12) fiel den talentierten Jungs leicht, da sie bereits in der letzten Spielzeit in der U12 Landesliga üben konnten.

Bei den U14-Teams waren trotz Spielermangel drei Punktspiele zu bestreiten. Die mU14-2 unterlag im Heimspiel gegen den SV Empor 1 mit 26:104. Der Gegner hatte noch kein Vertrauen in seine eigene Leistung und sich daher wohl eher in der Bezirksliga verirrt. Die Leistungsstärke unserer mU14-1 ist in der Oberliga genau richtig angesiedelt. Aber auch an diesem Wochenende hatten es die Heimspielgegner in sich. Sowohl am Samstag (23:66 vs. RSV Eintracht 1) als auch am Sonntag (50:93 vs. Berliner SC) gab es keinen Sieg.

Die mU16 (24:110 bei Alba Berlin 3), die mU18 (55:80 vs. BG 2000 Berlin 1), die 2. Herren beim Saisonauftakt (42:65 bei SSC Südwest 3) als auch die 1. Herren (erste Niederlage mit 72:79 zu Hause gegen die Freibeuter 2010 1) ließen mehr oder weniger Federn, unterlagen aber allesamt.
<KW>