4. Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Urkunde des Berliner Basketball Verbands

Bereits seit Anfang September findet man Lebkuchen und Spekulatius in den Supermärkten. Viel zu früh meines Erachtens, daher erfolgen die ersten Käufe auch erst ab Anfang November. Aber so wie Weihnachten jedes Jahr und sogar noch zur selben Zeit kommt, so findet auch das alljährliche U11-Turnier des Berliner Basketball Verbandes statt, diesmal für den Jahrgang 2004.

Am vergangenen Samstag präsentierten sich neben dem BBC 90 noch weitere 11 Mannschaften in der Max-Schmeling-Halle. Bei der wie immer gut organisierten Veranstaltung fand Minibasketball auf tollem Niveau statt. Das BBC-Team erreichte einen tollen 7. Platz und als Sahnehäubchen wurden zwei Spieler für den Auswahlkader des BBV nominiert. Glückwunsch auch an Trainerin Julia.

Einige Kinder des diesjährigen U11-Turniers können mit Talent, Gesundheit und ganz viel Fleiß vielleicht sogar eine Laufbahn als Profisportler erreichen. Dass man auf dem Weg dahin nicht immer nur himmlische Momente hat, beschreibt der ehemalige deutsche Nationalspieler Johannes Herber umfassend und interessant in seinem 2014 erschienene Buch "Almost Heaven / Mein Leben als Basketball-Profi".

An diesem Wochenende gab es übrigens sechs Punktspiele für unsere Mannschaften, nachfolgend die Ergebnisse.

Minis

Keine Punktspiele.

Weibliche Teams

Zwei Spiele gegen Alba Berlin und immer gewann der Gast. So konnte Alba Berlin 1 am Samstag bei unserer wU17 mit 52:35 gewinnen. Die wU15 wiederum brachte die Punkte am Sonntag von Alba Berlin 1 (58:35 Sieg) mit heim.

Männliche Teams

Teamansprache

Vier Begegnungen und ein Sieg. Gegen die BG Zehlendorf 1 hatte unsere mU12 schon in den vergangenen "Mini"-Spielzeiten immer intensive Spiele zu absolvieren. Mal erfolgreich und mal nicht. An diesem Wochenende stand eine knappe 67:73 Niederlagen auf dem Spielberichtsbogen. Die mU14 war zu Gast bei DBV Charlottenburg 1. Bei einem Gegner auf Augenhöhe gelang ein sehr guter 52:38 Sieg. Die mU16-1 unterlag auch im dritten Spiel nacheinander. Gegen die Berlin Baskets 1 gab es am Sonntagnachmittag im OSZ eine 42:78 Niederlage.

Anschließend waren unsere 2. Herren gegen die Karower Dachse 1 auf dem Parkett. Eine Mannschaft mit neuem Gesicht und altem Coach (Thomas). Einige Leistungsträger sind in das 1. Herrenteam auf- und hungrige junge Burschen aus der U18 nachgerückt. Mit einem "alten Hasen“ wurde der Kader noch verstärkt. Genau richtig gegen einen doch deutlich älteren und routinierten Gegner. Die ausgeglichene erste Halbzeit mit vielen Runs ergab am Ende eine 36:34 Führung für den BBC. Doch im 3. Viertel war der Korb für die BBCler wie vernagelt, während beim Gegner zu viele einfach Körbe zugelassen wurden. Mit einem 10:28 auf dem Bogen ließ sich trotz mehr Energie im 4. Viertel die 64:78 Niederlage nicht mehr abwenden. Aber wer weiß, vielleicht singen unsere Spieler ja nach dem Rückspiel wie einige Karower gestern Abend "Auswärtssieg, Auswärtssieg".

<KW>