12. Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Nachdem die Spieltagplanung für die zweite Saisonhälfte zwischen den Vereinen abgeschlossen wurde, heisst es für die meisten Mannschaften: teilweise neue Termine und hinzugekommene bzw. entschwundene Gegner (durch Auf- oder Abstiege). Und für die Spieler und Eltern des BBC: fleißig die Homepage des BBC oder des Berliner Basketball Verbandes studieren, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Zur falschen Zeit am falschen Ort wähnte man den Hauptdarsteller meines Filmtipps "The Iran Job". Der deutsche Regisseur Till Schauder begleitet den US-Basketballer Kevin Sheppard in der Saison 2008/09 im Iran. Einem Land, das zur "Achse des Bösen" zählen soll und damals unruhige Zeiten durchlebte.

In Berliner Sporthallen war es an diesem Wochenende ebenfalls unruhig. Mit welchen Ergebnissen für unsere Vereinsmitglieder und -freunde lest Ihr nachfolgend.

Minis

Drei Spiele: Die U10F eröffnete das Jahr 2015 mit dem Punktspiel am Samstag im OSZ ab 10.00 Uhr. Und mit dem Friedenauer TSC 1 stand auch der richtige Prüfstein für unsere Mädchen und Jungen auf der anderen Spielhälfte. Diese erreichten schnell die richtige Betriebstemperatur und stemmten sich mutig gegen einen besseren Gegner an. Das Spiel endete 32:74 aus Sicht des BBC.

Anschließend trat die U9 aufs Parkett. Im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Alba Berlin 2 hatten sich im OSZ 12 Spieler(!) der U9 eingefunden, so dass Coach Micha, der erstmalig ein Spiel allein betreuen durfte, aus dem Vollen schöpfen konnte. Mit sehr viel Begeisterung gingen unsere Kleinsten ans Werk - auch die neuen, die zum ersten Mal dabei waren, gaben alles. Jeder Korb unseres Teams wurde bejubelt, alle Blessuren weggesteckt. Am Ende ging das Spiel zwar mit 10:76 verloren, doch der Einsatz aller im Spiel war toll!

Die U11 A1 war am Sonntag noch erfolgreicher Gastgeber gegen TuS Lichterfelde 2 (69:34).

Weibliche Teams

Ebenfalls drei Spiele: City Basket Berlin 1 war Gastgeber im Oberliga-Spiel unserer wU13. Nach dem erfolgreichen Heimspiel konnten die Köpenicker Mädchen auch in Charlottenburg gewinnen (52:42). Die wU17 traf in der Oberliga-Rückrunde auf die BG 2000 Berlin 1. Im Auswärtsspiel noch mit -49 "abgefrühstückt", wurde im OSZ deutlich mehr Widerstand geleistet. Die besseren Gäste siegten dennoch (49:82).

Das Damenteam hatte unmittelbar nach der wU17 ebenfalls ein Heimspiel, in dem die Weddinger Wiesel 2 antraten. Das hieß für vier der neun Ladies gleich noch einmal aufs Parkett. Hier lässt sich gleiches schreiben. Im Hinspiel mussten sich die Damen noch an die Liga gewöhnen (Niederlage mit -70), im Rückspiel lief es definitiv besser. Das Spiel begann temporeich und schnell war ein kleiner Vorsprung herausgearbeitet. Doch der hielt leider nicht bis zur Schusssirene, denn trotz guten Spiels war am Ende zu wenig Luft übrig, um den Sieg nach Hause zu bringen. Da hätte die eine oder andere Spielerin mehr durchaus weitergeholfen. So siegten unsere Gäste mit 35:48. Trotz der Niederlage muss man für die Damen konstatieren: "Läuft bei Euch".

Männliche Teams

Fünf Spiele: Unser jüngstes "Herren"-Team, die mU12, war am Samstag Gastgeber für TuS Lichterfelde 1. Den zahlreichen Zuschauern im OSZ wurde ein spannendes Spiel geboten, in dem unsere Jungs gegen den Tabellenersten zunächst in Führung gingen. Dieser Vorsprung ging im 3. Viertel leider verloren und konnte auch nicht wieder zurückerobert werden, da die Bank der Gäste zahlenmäßig besser besetzt war und uns daher am Ende Kräfte und Konzentration fehlten. So ging das Spiel nach tollem Kampf leider mit 67:73 verloren.

Den für eine Tabellenplatzierung eventuell auch noch wichtigen direkten Vergleich holte sich am Samstag die mU14-2 beim VfB Hermsdorf 2. Nachdem man den Hinspielsieg noch am grünen Tisch abgeben musste (0:20), erreichten die Jungs im Rückspiel einen ungefährdeten 77:32 Sieg. Die mU14-1 hatte im November in der Oberliga-Vorrunde das Heimspiel gegen City Basket 1 noch klar verloren (-19). Beim ersten Spiel in der Oberliga 2 war es bis zur 20. Minute eine ausgeglichene Partie (27:27). Aber dann wurde die Verteidigungsarbeit intensiviert und offensiv viele gute Entscheidungen getroffen. Der 67:55 Sieg war am Ende der verdiente Lohn.

Die mU16 hat in dieser Spielzeit ein sehr schmales Personaltablett. Mit 10 Spielern in die Saison gegangen, verließen zum Jahresanfang einzelne Spieler das Team oder weilten außerhalb von Berlin. Somit hieß es, zu Sechst gegen TuS Neukölln 1 anzutreten. Drei Viertel der Spielzeit hielt der BBC die Gäste vor allem defensiv in Schach, ohne offensiv die nötige Treffsicherheit zu entwickeln (16:40). Aber am Ende entführten die Gäste verdient die beiden Punkte (27:72).

Nachfolgend waren die 2. Herren (Sprungball: 18.00 Uhr) am Zug. Gegen den SC Siemensstadt 1 unterlag der BBC mit 46:67, durfte aber wie jede Mannschaft, die das letzte Spiel am Sonntag bestreitet, während des Auslaufens die Heimhalle aufräumen. Stellvertretend für alle fleissigen Aus- und Einräumer dafür vielen Dank.
<KW & ML>