13. Punktspielwochenende

Veröffentlicht am .

Wer sich erst seit kurzem für die Sportart Korbball interessiert, stößt im Netz oder vor dem flachen Bildschirm irgendwann unweigerlich auf einen Mann mit dem Spitznamen "Buschi". Kaum zu glauben, dass sich an diesem Tausendsassa des Sports die Geister scheiden. Mann/Frau ist entweder von seiner Art zu kommentieren begeistert (wie KW) oder definitiv nicht.

In seinem 2014 erschienenen Taschenbuch "Am Ende kackt die Ente / Aus dem Leben eines Sportverrückten" lässt Frank Buschmann die Leser teilhaben an seinem bisherigen Berufsleben. Wer ihn noch nicht kennt, der könnte zum Beispiel in der Nacht vom 01.02. zum 02.02.15 mal im TV durchzappen. Stichwort "Super-Bowl".

Auch beim BBC 90 geht es temperamentvoll zur Sache. Mit welchen Resultaten, lest Ihr nachfolgend.

Minis

Drei Spiele und alle mit Spaß und Begeisterung bei der Sache: Die Mini-Minis von der U9 beim SSC Südwest 1 (24:62) und die mU11A.1 beim Friedenauer TSC 2 (32:53). Gegen City Basket Berlin 1 erzielten die Mädchen und Jungen der mU10F insgesamt 66 eigene Punkte. Saisonbestwert! Und noch garniert mit einem Sieg, da der Gastgeber nur 54 Punkte erreichte.

Weibliche Teams

Fünf Spiele: Eingangs muss einfach noch einmal festgehalten werden, mit zunehmender Saisondauer werden die Leistungen speziell unserer weiblichen Mannschaften immer besser. Dies lässt sich durch die nachfolgenden Ergebnisse eindeutig belegen. So erreichte die wU13 in den vergangenen zwei Tagen vier Punkte. Weder die Gastgeber von BG Zehlendorf 1 (102:16) noch die Gäste von TuS Lichterfelde 2 (57:47) konnten unsere spiel- und einsatzfreudigen Mädchen bremsen.

Die wU15 hatte zwar spielfrei, gewann aber am grünen Tisch zwei Punkte (20:0), da sich RSV Eintracht 1 nach der Hinrunde aus der Oberliga zurückgezogen hat. Doppelt spielte auch die wU17. Am Samstag als Tabellensechster beim City Basket Berlin 1 angetreten, wurde dem Tabellenführer Paroli geboten. Im Hinspiel Zuhause noch -39, war das Rückspiel deutlich enger, wenn auch leider nicht erfolgreich (54:63).

Zur zweiten Partie schreibt mein "Informant" folgendes: "Zur sonntäglichen Mittagsstunde fanden sich in Teltow beim RSV Eintracht unsere U17-Mädels ein, um nochmals übers Parkett zu fegen. Und wie sie fegten! Mit viel Schwung gingen alle zu Werke, so dass der Vorsprung kontinuierlich wuchs. Aushilfscoach Micha, der den am anderen Ende der Stadt die U14 betreuenden Florian vertrat, konnte mit der Leistung seiner acht Schützlinge zufrieden sein. Mit Beginn des dritten Viertels gab es einen kleinen Hänger, der zwar nicht schön war, aber folgenlos blieb. Bis zum Ende der Partie wurde nun konzentriert durchgespielt, so dass am Ende ein Auswärtssieg von 111:52 eingefahren wurde!"

Aber das war noch nicht alles. "Nach dem U17-Spiel ging es (nach einem kleinen Mittagessen) für drei der Mädels weiter nach Schöneberg, wo bereits fünf Damen warteten - und der Tabellenzweite Friedenauer TSC. Hier spielten die Damen munter auf und verblüfften so die Gegner, die doch wohl an eine leichte Aufgabe geglaubt hatten. Bis zur Halbzeit war es recht ausgeglichen. Nach der Pause nahmen die Gastgeber Fahrt auf - das Spiel wurde intensiver und auch härter. Unsere Ladies zogen sich einige blaue Flecken zu, trafen dann auch leider nicht mehr ordentlich, da Frustration und Unkonzentriertheit die Überhand gewannen, so dass es am Ende 65:40 für die Friedenauer ausging." Es dauert definitiv nicht mehr lange bis zum ersten Sieg.

Männliche Teams

Acht Spiele: Ebenfalls vier Punkte sammelte die mU12 an den vergangenen zwei Tagen ein. Zuerst bei Basketball Berlin Süd 1 (84:63), dann Zuhause gegen City Basket Berlin 1 (87:57). Der gute Lauf der mU14-2 geht weiter. Im Rückspiel gegen die Berlin Tiger 1 galt es zu zeigen, dass die Hinspielniederlage (-4) nur den damaligen Umständen geschuldet war. Im Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften war der Heimsieg des BBC (75:65) am Ende aber mehr als verdient.

Der gute Start der mU14-1 in die Oberliga 2 wurde beim Aufsteiger VfB Hermsdorf 1 wieder gestoppt. Ohne viele Verletzte / Verhinderte angetreten, unterlag man zwar mit 54:66, bot aber wieder eine gute Leistung. Beim Landesliga-Aufsteiger BG Zehlendorf 2 trat unsere mU16 am Samstag an. Dass auch in der Bezirksliga guter Basketball gespielt wird, bekamen die jungen Männer zu spüren (34:75 Niederlage).

Die mU18 bestritt an diesem Wochenende in der Landesliga Staffel A ein Auswärtsspiel bei BG 20000 Berlin 2. Die Gastgeber, ebenfalls aufgestiegen, behielten am Ende ebenfalls die Punkte (52:68 Niederlage des BBC). In Wilmersdorf bei der 1. Mannschaft des Berliner SV 92 traten die 2. Herren am Sonntag an. Auch am Tabellenende (Zehnter vs. Achter) ging es kräftig zur Sache, mit dem besseren Ende für unser Team (75:67 Sieg). Unsere 1. Herren hatten Sonntagabend um 18.00 Uhr ihren Rückrundenauftakt. Im Heimspiel gegen Berlin Tiger 1 ließ man die Gäste punktlos nach Hause fahren (80:66 Sieg).
<ML+KW>