Projekt "Frauen im Sport"

Veröffentlicht am .

Am 17.12.2014 konnte der BBC 90 Köpenick im Rahmen der Sportlerehrung vom Bezirk Treptow-Köpenick den ersten Preis des Förderprojekts „Frauen im Sport“ entgegennehmen.

An dieser Stelle möchten wir besonders unseren engagierten Trainern Ines, Julia und Florian für die Organisation der Turniere, des Girlsdays und ihren Einsatz im täglichen Spielgeschehen danken. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen.

Auch unseren Eltern möchten wir von ganzen Herzen Danke für die tatkräftige Hilfe die ihr uns Tag täglich gebt.

Nicht zu Vergessen Siegfried Abé und sein Team in Bezirksamt Treptow-Köpenick für die viele Unterstützung die ihr den Vereinen und uns zukommen lasst.

 

Wir wünschen euch allen besinnliche Weihnachten im Kreis eurer liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Vielen Danke

Euer Vorstand

BBC 90 Köpenick

Foto 2: v.l.n.r. Bezirksbürgermeister Herr O. Igel, Bezirksstadtrat Herr M. Vogel, L. Ersel (SVL), B. Buchner (BBC), Gleichstellungsbeauftragte Frau A. Armbrust

 

4. Zukunftspreis 2014 für Sportvereine in Treptow-Köpenick verliehen

 Anlässlich der  Sportlerehrung  ehrten der Bezirksbürgermeister  Herr Oliver Igel und der Bezirksstadtrat  Weiterbildung, Schule,
Kultur und Sport Herr Michael Vogel  die Sieger des 4. Zukunftspreises „Frauen im Sport“ des Bezirksamtes Treptow-Köpenick.
 
Viele wichtige Angebote würde es ohne die Sportvereine mit ihrem Engagement und ihren innovativen Ideen nicht geben.
Eine entscheidende Rolle spielt hier die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen. Aber es sind bislang zu wenige Frauen und
Mädchen aktive Mitglieder in den Vereinen. Besonders in den Führungspositionen der  Vorstände sind Frauen unter-
repräsentiert. Da besteht Handlungsbedarf und viele Vereine haben auch bereits erfolgreiche und innovative Strategien
entwickelt. Dafür werden sie im Rahmen des Zukunftspreises des Bezirksamtes Treptow- Köpenick ausgezeichnet.
 
Bezirksstadtrat Michael Vogel will mit dem Preis Sportvereine fördern, die sich besonders ehrenamtlich engagieren und
Gedanken über ihre Nachwuchsförderung und über ihre Strukturen im Sinne der Partizipation  und der Gleichberechtigung machen.
 
Die Preisträger 2014:
1.            Preis:    Berliner Basketball Club 90 Köpenick e. V.
Der Verein überzeugte die Jury, dass engagiert und die Gewinnung von Frauen und Mädchen erfolgreich entwickelt wurde.
Veränderungen werden aktiv umgesetzt, u. a. mit einem Konzept für das Mädchentraining und dem Girls’ Day.
 2.            Preis:    SV Luftfahrt Ringen e. V.
Der SVL ist seit vielen Jahren Vorreiter im Frauen- und Mädchenringkampf in Berlin. Im Vorstand gibt es derzeit eine Präsidentin,
eine 1. Vorsitzende und eine Frauenreferentin. Mädchen werden vom Horttraining an gefördert.
 3.            Preis:    SV Stahl Schöneweide e. V.
Der Frauen- und Mädchenboxsport wird im Verein seit langem erfolgreich gefördert. Seit 2014 ist die Trainerin Peggy Maelicke  
1.Vorsitzende. Mit dem Boxsport werden auch Selbstbewusstsein und Umgang mit Aggression im Verein trainiert.
 
Anlässlich der Sportlerehrung 2014 präsentierte der Bezirksstadtrat Michael Vogel die  neue Broschüre des Bundesweiten  Pilotprojektes „Frauen im SPORT – Volle Fahrt voraus!“ Die Broschüre wurde entwickelt mit den Sportvereinen des Bezirkes, dem LSB Berlin, Senat
Arbeit,  Integration und Frauen, u.a.  Mit der Broschüre wird die erfolgreiche Arbeit unserer Sportvereine aufgezeigt  und gleichzeitig den anderen Vereinen Anregung für ihre Arbeit gegeben, so der Bezirksstadtrat Michael Vogel.
 
Die weitere Preisträger 2014:
Tauchclub fez e.V.
PSV Olympia Berlin e.V.
Rudergemeinschaft Rotation Berlin e.V.
Berliner Ruder Club Ägir e.V.
Ruderclub Turbine Grünau e.V.
SV Empor Köpenick e.V.

 

Foto 1: v.l.n.r. Bezirksstadtrat Herr M. Vogel, Bezirksbürgermeister Herr O. Igel, J. Irmer (SV Stahl), L. Löhnhardt (SVL) und B. Buchner (BBC)