letzte Spiele
ALBA Berlin 1 - mU16 OL ... 72:48
mU14 BZA - BG Zehlendorf 3 ... 126:36
TSV Rudow 1 (aK) - mU16 BZB ... 127:67
wU18 LL - Berliner SC 1 (aK) ... 40:55
He OL - SSV Intercor 1 ... 83:69
nächste Spiele
So 16:00 ... He OL - Berliner SC 1 [Kari: mU16 OL/mU18 LLB]
Datenbasis: Berliner Basketball Verband - Stand vom 16.10. 23:20 Uhr

Das war Wien...

Veröffentlicht am .

Das diesjährige Wiener Osterturnier ist Geschichte. Zum größten Basketballturnier Mitteleuropas meldete der BBC drei der insgesamt 402 Teams, die aus 21 Ländern innerhalb und außerhalb Europas anreisten. Allein die Vorrunde der Altersklasse mU16 bestand aus 18 parallelen Gruppen. Entsprechend umfangreich muss die Organisation der Unterkünfte, Verpflegung, der Abschlussparty oder der im Preis enthaltenen Stadtrundfahrt gewesen sein.

Unweit der Wiener Stadthalle, dem Zentrum der Basketballwoche und Anlaufstelle für die tägliche Verpflegung aller Teams, bezogen die mit Schlafsäcken und Luftmatratzen ausgerüsteten Köpenicker Mädels und Jungs Klassenräume einer Schule, ihr Quartier für eine Woche. Der Spielerpass ermöglichte es, kostenlos zu den quer über ganz Wien verteilten 35 Spielhallen mit den gut ausgebauten Öffentlichen zu gelangen. An manchen Tagen war eine gute Teamplanung notwendig, um Anreise zu Wiener Außenbezirken mit dem Mittag in der zentralen Stadthalle oder Anfeuerungen zu anderen BBC-Spielen auf der gegenüberliegenden Seite Wiens mit dem Abendbrot -wieder in der Stadthalle- unter einen Hut zu bekommen. Natürlich gab es auch immer wieder große Einheiten mit individuell zu nutzender Freizeit für Shopping oder Sightseeing.

Die Spielhallen waren in ihrer Ausgestaltung ebenso unterschiedlich wie die angereisten Teams. Für jede Spielerkarriere ein Muss war ein Spiel in einem "kleinen Hinterzimmer des Schulgebäudes", bei dem ein Wurf von der seitlichen Dreierlinie bedeutete, zeitgleich mit dem Hacken im Aus zu stehen. Natürlich gab es zudem weitere interessante, runde und riesige Sporthallen mit Tribünen und quirliger Atmosphäre. Ohnehin begegneten einem ganztags stets das Motto Basketball und andere Teams, egal wo man sich in Wien aufhielt.

Die Ergebnisse unserer drei Mannschaften waren bei der angetretenen internationalen Qualität nebensächlich. Als Fazit der Reise muss auf jeden Fall der Teamspirit herausgehoben werden. Das letzte Spiel der Mädels wurde mit komplett angerückten BBC-Spielern und Fans derart lautstark und kreativ von den Rängen unterstützt, dass sich die Schiedsrichter unten auf dem Feld immer wieder von der Stimmung anstecken ließen und die Auszeiten dazu nutzten, in den Chor einzustimmen und mitzufeiern. Zwei Daumenhoch direkt nach dem Abpfiff inklusive. Bei dem Spielstand -unsere Mädels lagen deutlich zurück- wurde den Unparteiischen diese Art der Parteilichkeit sicherlich von allen Seiten verziehen. Ob auch die Mädels verzeihen konnten, dass sie vor der Halle durch ein Köpenicker Spalier mussten, ließ sich anhand der Gesichter nicht bestätigen.

Bereits am Ende der zu schnell vergangenen Tage waren Köpenicker Stimmen zu vernehmen, dass das Wiener Osterturnier 2019 wieder mit dem BBC 90 stattfinden soll. Dann sollten die diesjährigen Mitfahrer wohl sofort eine Antwort parat haben, wenn sie von einem Wiener nach einem "Mistkübel" gefragt werden.

Ein großes Dankeschön an alle Mitgereisten für die Stimmung während der gesamten Woche und insbesondere an die Trainer & Betreuer.